Nordwestmecklenburg http://gruene-nordwestmecklenburg.de http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/offensiv_und_stadtradelnd_fuer_den_klimaschutz/ Offensiv und „Stadtradelnd“ für den Klimaschutz http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/offensiv_und_stadtradelnd_fuer_den_klimaschutz/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/offensiv_und_stadtradelnd_fuer_den_klimaschutz/ Offensiv und „Stadtradelnd“ für den Klimaschutz Die Fraktion Bündis90 / Die Grünen wird am...

Pressemitteilung der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Offensiv und „Stadtradelnd“ fur den Klimaschutz

Die Fraktion Bündis90 / Die Grünen wird am 29.8.2019 in der Bürgerschaftssitzung zwei Anträge zur kommunalen Klimaschutzoffensive stellen.

Hitzewellen, Rekordtemperaturen, Insektenschwund und schwere Hochwasser sind deutlich auch in Wismar zu spüren. Es ist eine der drängendsten Aufgaben unserer Zeit und so auch für die kommunale Politik, hier offensiv Zeichen zu setzen. Wir sind aufgefordert zu handeln, verpflichtet den nachfolgenden Generationen unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten.

Der erste Beschlussvorschlag fordert die Bürgerschaft in Wismar auf - als Aufgabe höchster Priorität - die Eindämmung der Klimawandels und seiner schwerwiegenden Folgen anzuerkennen. Der Bürgermeister wird beauftragt, ein wismarspezifisches Klimakonzept zu erstellen, mit dem wir gemeinsam eine konsequente Energiewende mitgestalten und mit gutem Beispiel vorangehen können.

Im zweiten Antrag an die Bürgerschaft geht es um die Aktion „Stadtradeln 2020“ des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerkes von Kommunen und Gemeinden zum Schutz des Weltklimas.

In Wismar sollen drei Wochen lang möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückgelegt werden, um für nachhaltige Mobilität zu werben. Ziel ist es, ein Zeichen für vermehrte Radförderung zu setzen und möglichst viele berufliche oder private CO2-freie Kilometer zurückzulegen.

Homepage für weiterführende Informationen www.stadtradeln.de/home

]]>
Tue, 27 Aug 2019 10:41:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ausschuss_fuer_umweltthemen_in_der_buergerschaft_konstituiert/ Ausschuss für Umweltthemen in der Bürgerschaft konstituiert http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ausschuss_fuer_umweltthemen_in_der_buergerschaft_konstituiert/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ausschuss_fuer_umweltthemen_in_der_buergerschaft_konstituiert/ Am Montagabend hat sich erstmalig der "Ausschuss für Nachhaltigkeit, Umwelt- und... Am Montagabend hat sich erstmalig der "Ausschuss für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz" konstituiert, und unser grünes Fraktionsmitglied Dr. Eberhardt Blei wurde zum Vorsitzenden gewählt.

Dieser Ausschuss wurde auch auf unser starkes Betreiben hin neu geschaffen um für Wismar Antworten auf die heutigen ökologischen Herausforderungen, wie z.B. Schutz der Umwelt, nachhaltige Entwicklung und der Klimakrise zu finden und lokale Lösungen zu entwickeln. Wir wünschen uns, dass der Ausschuss die Probleme mit der Ökologie und Nachhaltigkeit in den Fokus der Stadtpolitik rückt und mehrheitsfähige Lösungen im Sinne der jetzigen und zukünftigen Generationen entwickelt.

Der Ausschuss tagt öffentlich an jedem 2. Montag eines Monats um 19 Uhr im Wismarer Rathaus. Es ist geplant bei Sitzungsbeginn den Wismarern die Möglichkeit zu geben, ihre Meinung, Anregungen und Ideen dem Ausschuss mitzuteilen und sie somit aktiv einzubinden.

Haben Sie Ideen, die Sie gerne einbringen möchten? Dann schreiben Sie uns oder besuchen die Sitzung des Ausschuss.

]]>
Tue, 13 Aug 2019 21:59:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungnahme_wahl_der_praesidentin_der_wismarer_buergerschaft/ Stellungnahme: Wahl der Präsidentin der Wismarer Bürgerschaft http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungnahme_wahl_der_praesidentin_der_wismarer_buergerschaft/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungnahme_wahl_der_praesidentin_der_wismarer_buergerschaft/ Bei der am letzten Donnerstag stattgefundenen geheimen Wahl des Bürgerschaftspräsidenten in Wismar... Bei der am letzten Donnerstag stattgefundenen geheimen Wahl des Bürgerschaftspräsidenten in Wismar hat die stärkste Fraktion ihr Vorschlagsrecht genutzt und den bisherigen Amtsinhaber Thilo Gundlack nominiert. Im ersten Wahldurchgang bekam er nur 16 Ja und 21 Neinstimmen. Dies war auch schon so bei seiner ersten Wahl in 2014 so. Weil der Bürgerschaftspräsident die große Mehrheit der Bürgerschaft vertreten sollte, wurde die SPD-Fraktion gebeten, einen mehrheitsfähigen Kandidaten zu nominieren, hielt aber an Herrn Gundlack fest. Darauf hin hat Frau Prof. Mönch-Kalina ihre Kandidatur erklärt. Damit gab es 2 Demokraten  aus dem Mitte-Links-Spektrum, die zur Wahl gestanden haben. Im darauffolgenden   geheimen Wahlgang bekam Herr Gundlack 17 Stimmen und Frau Mönch-Kalina 19 Stimmen. Die danach laut aufgeworfenen  Vorwürfe der SPD und einzelner Bürgerschaftsmitglieder, wir hätten Absprachen getätigt oder wären einen “Pakt” mit der AfD eingegangen sind abstrus und entbehren jeglicher Grundlage. 

Im weiteren Wahlverfahren haben wir keinen Kandidaten der AfD gewählt und werden das auch zukünftig nicht tun. 

Wer wie abgestimmt hat, ist spekulativ. Wie andere Parteien abstimmen, liegt nicht in unserer Verantwortung. Die SPD zeigt sich hier als schlechter Verlierer bei einer demokratischen Wahl. Wir sind davon überzeugt, dass Frau Mönch-Kalina  das Amt gut ausüben wird. Im Sinne der Einwohner von Wismar gehen wir davon aus, dass die Bürgerschaft nun zu einer konstruktiven Sachpolitik übergeht, um die Probleme unserer Stadt zu lösen.

]]>
Sun, 30 Jun 2019 22:32:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/erklaerung_zur_konstituierung_der_wismarer_fraktion_buendnis_90_die_gruenen/ Erklärung zur Konstituierung der Fraktion in Wismar http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/erklaerung_zur_konstituierung_der_wismarer_fraktion_buendnis_90_die_gruenen/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/erklaerung_zur_konstituierung_der_wismarer_fraktion_buendnis_90_die_gruenen/ Die Fraktion "Bündnis 90/Die Grünen" in der Bürgerschaft Wismar erklärt: Der Wahlkampf... Wed, 05 Jun 2019 16:35:00 +0200 http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ueberragende_wahlergebnisse_fuer_die_gruenen/ Überragende Wahlergebnisse für die GRÜNEN http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ueberragende_wahlergebnisse_fuer_die_gruenen/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/ueberragende_wahlergebnisse_fuer_die_gruenen/ Wir freuen uns über die enormen Zuwächse an Wählerstimmen bei der Europawahl 2019. Das Ergebnis... Wir freuen uns über die enormen Zuwächse an Wählerstimmen bei der Europawahl 2019. Das Ergebnis zeigt, dass den Wählerinnen und Wählern klargeworden ist, welche Bedeutung ein gemeinsames europäisches Handeln bei den drängenden Zukunftsfragen, insbesondere für einen wirksamen Klimaschutz, die Agrarwende und die Friedenspolitik hat.

Mit dem Wahlergebnis erreichen wir, dass mit Niklas Nienaß ein weiterer Abgeordneter aus MV ins Europarlament einzieht und dort gemeinsam mit den Grünen aus allen europäischen Ländern für eine zukunftsfähige Politik kämpfen wird.“

Auf kommunaler Ebene bedeutet das Ergebnis von 9,8 Prozent im Kreis Nordwestmecklenburg eine deutliche Stärkung unserer Arbeit. Mit 6 Kandidat*innen der Liste werden die Grünen in den Kreistag einziehen, so dass wir im Gegensatz zur letzten Wahl eine eigenständige Fraktion bilden können, die sich verstärkt für eine positive Entwicklung des ländlichen Raums einsetzen wird.

Auch in Wismar bedeutet das Wahlergebnis eine Stärkung unserer Politik in der Bürgerschaft Wismar. Mit vier gewählten VertreterInnen können wir eine eigenständige Fraktion bilden und konsequent grüne Politik für Wismar vertreten.

Das Ergebnis der Grünen in Boltenhagen ist in doppelter Hinsicht herausragend. Für die Gemeindevertretung erreichten Die Grünen über 20% der Wähler*innenstimmen. Unser Bürgermeisterkandidat Raphael Wardecki erreichte ein sensationelles Ergebnis von 38,1 % und kommt damit als aussichtsreicher Kandidat in die Stichwahl.

Wir freuen uns zudem über den Einzug von KandidatInnen in die Gemeinderäte Dassow und Kalkhorst, wobei noch nicht alle Ergebnisse aus den Gemeinden mit grünen Kandidaten vorliegen.

René Fuhrwerk, Sprecher der Grünen in Nordwestmecklenburg: „ Dieses Wahlergebnis ist für uns ein Ansporn, im Kreis und in Wismar für die Umsetzung unserer Ziele zu kämpfen und noch mehr aktive Mitstreiterinnen zu gewinnen, die bereit sind, sich für eine zukunftsfähige Politik zu engagieren.“

]]>
Mon, 27 May 2019 23:50:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/danke_an_alle_wahlhelfer/ Danke an alle Wahlhelfer http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/danke_an_alle_wahlhelfer/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/danke_an_alle_wahlhelfer/ Allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern senden wir ein ganz dickes DANKESCHÖN für euren unermüdlichen... Allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern senden wir ein ganz dickes DANKESCHÖN für euren unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen und Monaten!
Gemeinsam haben wir für unsere grüne Zukunft 900 Plakate gehängt, 25.000 Flyer verteilt sowie dutzende Infostände und tolle Veranstaltungen gerockt.
Außerdem danken wir allen Bürgerinnen und Bürgern, die mit uns konstruktiv und auch mal kritisch ins Gespräch gekommen sind - Genauso verstehen wir #Kommunalpolitik: Auf Augenhöhe im offenen Dialog.

]]>
Sun, 26 May 2019 01:22:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene_kueche_mit_konstantin_von_notz_buendnis90die_gruenen_mdb/ Grüne Küche mit Konstantin von Notz (MdB) http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene_kueche_mit_konstantin_von_notz_buendnis90die_gruenen_mdb/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene_kueche_mit_konstantin_von_notz_buendnis90die_gruenen_mdb/ Am Mittwoch dem 22.5.2019 ab 18 Uhr wollen wir uns mit Politikvertreter*innen,... Am Mittwoch dem 22.5.2019 ab 18 Uhr wollen wir uns mit Politikvertreter*innen, kulinarisch und politisch Interessierten sowie internationalen Künstler*innen, die zurzeit im Schloss Plüschow arbeiten, in der Schlossküche treffen, gemeinsam kochen, im Garten gemütlich essen und nebenbei grüne Ideen für unseren Landkreis entwickeln. 

Mit dabei sind u.a.:

Konstantin von Notz: Mitglied des Bundestages und ausgewiesener Experte für Chancen und Risiken der Digitalisierung sowie für innenpolitische Themen. Er wird nicht nur zum Gelingen des Buffets beitragen, sondern auch für Fragen und Gespräche mit Verfügung stehen. 

Miro Zahra: Sie kandidiert auf Platz drei der Liste für den Kreistag in Nordwestmecklenburg und hat sich als Künstlerin und Kuratorin, sowie als Leiterin des Mecklenburgischen Künstlerhauses Schloss Plüschow einen Namen gemacht. 

Mathias Engling: Er kandidiert auf Platz zwei der Liste für den Kreistag, ist Mitglied des Landesvorstands der Grünen und setzt sich für eine moderne Verwaltung, und ein schnelles Internet für alle Bürger*innen ein. 

Auch unter Mitgliedern der Grünen gibt es Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund (Syrien, Iran, Ungarn und tschechische Republik). Sie werden an diesem Abend dabei sein und nicht nur unseren kulinarischen Horizont erweitern. 

Wer gerne in den Genuss von kreativen Gesprächen und internationalen Leckerbissen kommen möchte, ist herzlich eingeladen.

Und wer mag, kann gerne etwas zum Buffet beisteuern.

]]>
Fri, 17 May 2019 23:49:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungsnahme_zum_online_artikel_des_nordkuriers/ Stellungnahme zum Online-Artikel des Nordkuriers vom 30.04.19 http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungsnahme_zum_online_artikel_des_nordkuriers/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/stellungsnahme_zum_online_artikel_des_nordkuriers/ Am 30. April wurde in der Online-Ausgabe des Nordkuriers auf einen Facebook-Post von Daniel Bohl,... Am 30. April wurde in der Online-Ausgabe des Nordkuriers auf einen Facebook-Post von Daniel Bohl, FDP, hingewiesen, der die Anbringung von Wahlplakaten der GRÜNEN an Bäumen kritisierte.

Dazu stellt der Vorstand von BÜNDNIS 90/Die Grünen in Nordwestmecklenburg fest:

Wir Grünen schrauben oder nageln grundsätzlich keinerlei Gegenstände an lebende Bäume. Der Schutz der Bäume ist für uns sehr wichtig!

Ein Bürger hat von den Grünen zwei Plakate erbeten, die er in Bibow auf seinem eigenen Grundstück an Bäumen befestigt hat. Auf unsere Nachfrage wurde klar, dass die Bäume nachweislich nicht geschädigt wurden. Die Befestigung erfolgte mit Hilfe von kurzen Edelstahlschrauben und zusätzlichen Gummidämpfern an der Borke. Der Stamm wurde nicht tangiert. Trotzdem haben wir die Abnahme veranlasst. Die Plakate werden nun mit Kabelbindern  am Baum befestigt und nach der Wahl wieder entfernt.

Wir bedauern, dass aus dieser Aktion ein Politikum gemacht wird, um den Grünen eine Mißachtung grundlegender Gebote des Natur- und Baumschutzes zu unterstellen. Wir weisen die in diesem Zusammenhang erhobenen Vorwürfe entschieden zurück und hoffen, dass es gelingt, zu den eigentlich wichtigen inhaltlichen Diskussionen zurückzukehren und einen fairen Wahlkampf zu führen.

]]>
Thu, 02 May 2019 13:13:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/lesung_von_bienen_und_menschen_mit_ulla_lachauer/ Lesung "Von Bienen und Menschen" mit Ulla Lachauer http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/lesung_von_bienen_und_menschen_mit_ulla_lachauer/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/lesung_von_bienen_und_menschen_mit_ulla_lachauer/ Zum Auftakt des diesjährigen Bienenmonats Mai liest Ulla Lachauer am 6. Mai um 19 Uhr im Schloss... Zum Auftakt des diesjährigen Bienenmonats Mai liest Ulla Lachauer am 6. Mai um 19 Uhr im Schloss Plüschow aus ihrem faszinierenden Buch "Von Bienen und Menschen", für das sie in ganz Europa Imker*Innen besucht und bei der Arbeit beobachtet hat.

Eine herzliche Einladung an alle Bienen- und Imkerfans und die, die es werden wollen.

Hier gibt es weitere Infos zu dem BuchHier gibt es weitere Infos zu dem Buch

]]>
Sat, 27 Apr 2019 22:13:00 +0200
http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/bundestagsabgeordnete_lobt_verein_grevesmuehlen_stadt_ohne_watt/ Grüne Bundestagsabgeordnete lobt Verein „Grevesmühlen – Stadt ohne Watt“ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/bundestagsabgeordnete_lobt_verein_grevesmuehlen_stadt_ohne_watt/ http://gruene-nordwestmecklenburg.de/aktuelles/news-detail/article/bundestagsabgeordnete_lobt_verein_grevesmuehlen_stadt_ohne_watt/ Grevesmühlen ist mehr als doppelt so gut wie der deutsche Bundesdurchschnitt: Denn hier wird... Grevesmühlen ist mehr als doppelt so gut wie der deutsche Bundesdurchschnitt: Denn hier wird genauso viel Strom erneuerbar produziert wie vor Ort verbraucht wird: ganze 100%. Dazu tragen u.a. 64 Solaranlagen, 3 Windräder und eine Biogasanlage bei. Und auch die benötigte Wärme in Grevesmühlen ist schon zur Hälfte aus regenerativen Quellen – zum Vergleich: der Bundesdurchschnitt beträgt nur 13%.

Dieses gute Abschneiden bei der Energiewende, das ist der Verdienst des örtlichen Vereins „Stadt ohne Watt“, der sich eine nachhaltige Stadt- und Regionaltwicklung mit dem Schwerpunkt der Energiewende zum Ziel gesetzt hat.

Beim Besuch der Bundestagsabgeordneten Dr. Julia Verlinden  informierte sie sich beim Vereins-Geschäftsführer Werner Küsel sowie Bürgermeister Lars Prahler über zahlreiche erfolgreiche Projekte bisher und was sie alles noch vorhaben. Verlinden ist energiepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Begleitet wurde sie von drei Grünen aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg.

 

Anne Shepley aus dem Amt Lützow-Lübstorf ist begeistert: „Toll, dass das Netzwerk solche Synergien schafft. Hier ziehen verschiedenste Akteure an einem Strang, die anderswo ggf. unterschiedliche Interessen verfolgen würden. Hier sind alle dem gemeinsame Ziel Energiewende und Klimaschutz verpflichtet – das finde ich klasse!“

 

Miro Zahra aus Plüschow ergänzt: „Ich finde es total wichtig, dass der Verein einen Schwerpunkt auf Umweltbildung legt – großartig, dass hunderte von Schülerinnen und Schüler die Energiewende so praktisch kennenlernen und „anfassen“ können. Sei es beim Besuch der Biogasanlage, die einen Großteil der Häuser in Grevesmühlen übers Fernwärmenetz beheizt oder beim Aktionstag Fahrrad.“

 

Mathias Engling, der wie Anne Shepley auch als ehrenamtliches Mitglied im Landesvorstand der Grünen mitarbeitet, betont: „Das Ziel des Vereins, Grevesmühlen zu 100 Prozent klimafreundlich zu versorgen – mit Ökostrom, erneuerbare Wärme und nachhaltiger Mobilität, ist realistisch – insbesondere, wenn man das riesige Engagement der Mitglieder betrachtet. Die Energiewende kann und muss vor Ort umgesetzt werden, aber das braucht auch entsprechend gute gesetzliche Rahmenbedingungen von Bund & Land. Solange auf Bundesebene eine Anti-Klimaschutzpolitik gemacht wird, und zum Beispiel klimaschädliche Erdöl- und Erdgasheizungen immer noch subventioniert werden, ist es für kommunale Akteure besonders schwierig, in die Zukunft zu investieren.“

 

Dr. Verlinden: „Ich bin beeindruckt und dankbar, wie viel Engagement hier in den Klimaschutz fließt. So eine erfolgreiche Kooperation lebt von den Menschen, die das persönlich vorantreiben. Beispielsweise von den über 100 Mitgliedern der Genossenschaft „Zukunftsenergie“, die es seit 2015 hier gibt. Und von willigen und kompetenten Partnern, auf die die Kommune setzen kann – neben überzeugten Unternehmen und Freiberuflern in erster Linie auch Stadtwerke, städtische Wohnungsgesellschaft und weitere Betriebe in kommunaler Hand. Ich fordere von der Bundesregierung, dass sie endlich aufhört, solchen lokalen Akteuren immer wieder Steine in den Weg zu legen. Die Regierung soll stattdessen endlich konkrete Klimaschutz-Maßnahmen umsetzen, die auch diese Aktiven vor Ort bei der Energiewende unterstützen – sei es bei Solar-Mieterstromprojekten, bei der kommunalen Wärmeplanung und dem Bau von saisonalen Wärmespeichern oder einem attraktiven öffentlichen Personen-Nahverkehr.“

]]>
Sat, 27 Apr 2019 21:53:00 +0200